12 Februar 2014

Schokoexplosionskuchen

Nach monatelanger Abstinenz aufgrund missglückter Selbstmachkakao-Versuche und horrenden Preisen für fruktosearme Schokolade (ja, mehr als 4€ pro Tafel sind viel), ließ mich der Gedanke an Schokoladenkuchen nicht los. Das Internet wurde durchlöchert, die Listen der Ernährungsberaterin beachtet und ein paar Zutaten zusammengemischt. Naja, der erste Versuch war dann mehr oder weniger trocken, aber es war so wundervoll einfach wieder Schokolade zu schmecken. Der zweite Versuch war bombastisch - saftig, noch schokoladiger, ohne erdrückende Süße. Mein Bauch dankt und vielleicht kann ich damit dem ein oder anderen ein wirklich einfaches fructosearmes Rezept an die Hand geben, das übrigens auch jedem gesunden Menschen schmecken wird.

1. Die Butter in einer kleinen Schüssel schmelzen und den Ofen auf 190° Ober-Unterhitze vorheizen
2. Alle trockenen Zutaten in eine größere Schüssel sieben (ich bin faul und siebe nie)
3. Butter und Milch hinzugeben und nach und nach die Eier einrühren
4. Wenn der Teig schön glatt und nicht zu fest ist (sonst vorsichtig Milch nachgießen) in eine gefettete Springform (26cm) oder Guglhupfform geben. Ich streue meist noch ein paar Kokosraspel in die Form, damit sich der Kuchen besser löst und Kokos passt eben einfach zu Schokolade ;)
5.  Den Kuchen für ca. 30 Minuten backen (Stäbchenprobe!) und gern nach 10-15 Minuten mit Alufolie abdecken, denn Traubenzucker verbrennt sehr schnell.

Bei den Zutaten könnt ihr natürlich variieren - Weinsteinbackpulver, Kokosöl oder normaler Zucker (davon aber bitte nur 100g - der Kuchen ist dann natürlich auch nicht mehr fructosearm).

Lasst es euch schmecken und habt einen schokosüßen Tag!☼

Kommentare:

  1. "Saftig, noch schokoladiger, ohne erdrückende Süße" Franse, Franse ... 10:40 Uhr und ich will ihn - j e t z t ! Die Schokoexplosion macht Lust + sieht so hübsch aus!

    Alles Liebe, Du Liebe!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Minza, Minza, Minza, ich schieb dir mal kurz ein Stück rüber, aber vorsicht, dass du nicht explodierst wegen der Schoko!!
      Fühl dich schokoladisiert und genieß den Tag du genauso Liebe!!!

      Löschen
  2. Franse, beam mir ein Stück Kuchen herüber, ach so, das geht?! So wie Du Deinen Kuchen beschreibst und so wie er auf dem Foto aussieht hätte ich auch Appetit!
    Liebe Grüße, Cora

    AntwortenLöschen
  3. Und ich dachte noch vor ner Stunde, ich hätte jetzt soooo Lust auf einen richtig schokoladigen Schokokuchen. Und jetzt das hier. ;) Heute reicht es mir leider nicht mehr, aber hoffentlich schaffe ich es morgen. Der Schokolust muss manchmal einfach nachgegeben werden und der Mister freut sich bestimmt auch. :)
    Liebste Grüße an dich du Gedankenleserin, Eva

    AntwortenLöschen
  4. Yum Yum. Nun hab ich Heißhunger auf Kuchen, muss aber gleich zum Sport. Keine gute Kombi.^^

    GLG, Sabrina :-)
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
  5. Wow sieht der lecker aus! Davon hätt ich auch verdammt gern ein Stück : )

    AntwortenLöschen
  6. Das klingt mal richtig lecker

    Liebste Grüße zu dir :-)

    AntwortenLöschen
  7. Da würde ich jetzt gern ein Stück zu meinem Kaffee haben, ich liebe ja Schokolade :-)
    Liebe Grüße
    Kebo

    AntwortenLöschen
  8. hmmmmm, schaut unglaublich gut aus. könntest du ihn mir schnell rüberreichen?
    danke dir fürs zeigen.
    bis morgen zum kaffee.
    liebste grüße aus dem sonnigen südtirol
    andrea

    AntwortenLöschen
  9. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!