30 September 2014

Auszeitmomente

Wenn ich meine Ruhe brauche, schnappe ich mit meist den Mops und gehe los. Meist durch die Felder, am Strand entlang und an besonderen Tagen in den Wald. Immer mit diesem modrigen Geruch in der Nase, der doch eine gewisse Frische mit sich bringt. In der Mitte des Waldes beendet eine kleine Straße die Baumreihen, aber nur um nach vier Metern erneut zu beginnen. Am schönsten  ist der restliche Weg, an einem kleinen Bach entlang bis um Wasser. Denn belohnt wird man mit einem Blick auf die Kieler Förde. Also in den feinen Sand gesetzt und Schiffen hinterhergeguckt.
 
 
Der Wald ist hier an so vielen Stellen noch im grünen Sommermodus. Ich freue mich schon auf die Zeit, in der die golden schimmernden Blätter im Wind rascheln. Lieber Wald, ich komm zurück!
Habt einen schönen Tag und lasst es euch gut gehen!

Kommentare:

  1. Genau dass mach' ich auch, wenn mir alles zu viel wird! Und ein Blick in die mopsigen Augen von unserem Picasso zaubert mir jedes Mal ein Lächeln ins Gesicht. Da kann der Tag noch so schlimm gewesen sein!
    Ich wünsch dir eine schöne Woche!
    Alles Liebe,
    Steffi

    AntwortenLöschen
  2. Hast Du schöne Bilder von Deinem Spaziergang mitgenracht! Das ist ja herrlich! Erst Wald, dann Meer und Strand und Boote... was kann man nur mehr wollen, wenn man etwas Ruhe braucht?! : )

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Mehr bleibt mir nichtnzu sagen.
    liebe Grüße, Dani

    AntwortenLöschen
  4. So, hab jetzt mehrere Postings von Dir gelesen...und vor allen Dingen angeschaut. Super schöne Fotos, gern weiterhin viele davon! Und ja, Wasser geht immer...wobei ich eher der am Wasser laufende als ins Wasser springende bin ;o) Meine Kids sehen das dann schon wieder ganz anders.
    LiebGruss!

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!