01 Dezember 2014

Retrospektive → November

Vom November erwarten die meisten Menschen nicht mehr als trübes Grau in Grau nebst Regenmassen. Dieser November war anders, abwechselnd freundlich und grau gesonnen. Ich mochtevihn, denn es war ein wenig wie ein dazu gewonnener Rest eines Oktobers. Nun ist schon der 1. Dezember fast vorüber, die Polarkälte zieht durch Haus- und Jackenritze. Noch drei Wochen bis zum Punkt der absoluten Besinnlichkeit. Doch ich mag für euch noch einmal schöne Instagrammomentaufnahmen teilen.

Seht ihr diese Himmel voll Blau und Liebe? Jeden von ihnen habe ich besonders genossen.


Es war so lieblich mild, dass Rosen noch blühten, Tee zu heiß war und die Gespräche bei Kaffee sehr erfrischend.
Das Wasser war so ruhig, wie ich es vom Leben an der Küste nicht kenne, sanft und gediegen. Mir fehlt die novembersche Rauheit ein wenig.
Es wurde auch im Lebensumfeld ein wenig geschaffen, geschoben und gestellt. 
Das Geschenk der Natur zum Ende des Jahres, viele Tage Kraftsammlung für einen vermutlich langen Winter.
Nun geht es in großen Schritten für jeden von uns dem Jahresende entgegen.
Habt es schön, warm und besinnlich!

Kommentare:

  1. Noch so ein interessanter Monatsrückblick, nun bei dir. Das sollte auch mal jemand sammeln... ( ich mache es nämlich auch )
    Dass die Schritte gen Jahresende nicht so groß werden! Also mehr Zeit, das wünsch ich dir!
    Herzlichst
    Astrid

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Franse,
    wenn ich bei Dir reinschaue, beginne ich immer vom Leben am Meer zu träumen, besonders heute wieder bei den schönen Bildern davon... habe gerade Deinen Post bei Frau Stylingfieber gelesen, herrlich und so wahr, bei uns beginnt das Bild vom Weihnachtsmann auch zu schwanken... Leider... die Minis werden groß.
    Liebe Grüße und schönen Advent, Kebo

    AntwortenLöschen
  3. Die vielen Naturbilder tun richtig gut.
    Liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
  4. Schön, dass auch Dein November so ein toller war. :)
    Ich freue mich irgendwie auf den Winter und hoffe auf mehr Ruhe.
    Lass es Dir gut gehen! Julika

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!