15 Januar 2016

{Machen, nicht pinnen!} - Kubusuntersetzer

So manches Mal stellte ich in der Vergangenheit heiße Töpfe oder Auflaufformen schonungslos auf den Esstisch, wenn grad kein Brett oder Gitter griffbereit war (Erklärung: sehr unempfindliche Holzdielen und Schleifmausbesitzerin in Kombination). Ein Pin von Julia führte nun dazu, dass ich mir Gedanken um einen Topfuntersetzer machte, der weder zu schlicht noch zu auffällig sein sollte. Am besten so ansehnlich, dass er einfach auf dem Tisch liegen bleiben kann, wenn man ihn nicht benutzt, anstatt schnell wieder in irgendeiner "Schublade der Schandflecke" zu verschwinden.
Die Quader (20x20x20 mm) bekam ich im Künstlerbedarf zwar ohne Bohrung, dafür aber sehr viel günstiger als im Bastelgeschäft. Das mit der Bohrung ist auch nicht sonderlich schwer, sondern lediglich eine kleine Fleißaufgabe, wenn man das Aufzeichnen des Bohrpunkts mitzählt. Ein wenig Masking-Tape zum Abkleben der beliebigen Farbflächen, Acrylfarben und Pinsel. Die Klebestreifen ziehe ich meist nach zwei, drei Minuten Trocknungszeit ab, dann gibt es ganz gerade Ränder. Ein Leder- oder Juteband durch die Löcher (3mm Bohrung) fädeln, Knoten rein, fertig. Die Anzahl der Kuben könnt ihr, wie deren Größe, ganz individuell wählen.
Bei Anne und Eva findet ihr viele weitere, absolut sehenswerte {Machen, nicht pinnen!}-Projekte, die euch ganz sicher eine Inspiration sein werden. Einige Inspirationen für die Mitmachaktion findet ihr hier.
Habt es gut!

Kommentare:

  1. "Schublade der Schandflecke" - grins!
    Gut sieht er aus und es war ein gute Idee von dir Quadrate zu nehmen. Ich habe nämlich mal einen mit Kugeln gemacht und der ist zwar auch todschick ;-)), aber es ist doch eine wackelige Angelegenheit, wenn man eine Teekanne o.ä. darauf abstellt.
    Hab' ein schönes Wochenende, liebe Grüße
    Jutta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hast du auch eine solche Schublade? :D Ich werde mir vornehmen meine Schandschublade im Frühjahr spätestens auszumisten. Hier rollt so glücklicherweise nichts und ich kann die Würfel immer wieder weiter empfehlen.

      Löschen
  2. Viel besser als die Kugeluntersetzer, wo die Töpfe doch nicht drauf stehen!

    AntwortenLöschen
  3. ...eine schöne Dekoration, liebe Franse,
    die dazu auch noch nützlich ist...klasse...blüht da bei dir schon eine Schachbrettblume? unglaublich,

    lieber Gruß Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Birgitt! Die gab es im Blumenladen schon zu kaufen und innerhalb eines Tages zeigte sich die erste offene Blüte :)

      Löschen
  4. Das sieht klasse aus. Auch ohne was drauf;-)
    VG Charlie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Genau deshalb hab ich nur eine Seite bemalt, da kann man es auch ganz lässig in blanko nutzen ;)

      Löschen
  5. Der Untersetzer ist irre schön geworden - und definitiv auch ohne Topf oder Kanne eine Augenweide!
    Viele liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und genau das mögen wir Einrichtungsnerds ja ;) Hab es gut, liebe Julika!

      Löschen
  6. Eine richtig gute Idee - und dein Ergebnis kann sich wirklich sehen lassen. Deine Polka Dots Kanne ist übrigens auch ein Hit, total süß! :)

    GLG, Sabrina
    Happiness-Is-The-Only-Rule

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke Sabrina! Die war tatsächlich mal ein Weihnachtsgeschenk von Herrn Freund ;)

      Löschen
  7. Klasse! Und - ich wäre geneigt den Topfuntersetzer am Handgelenk zu tragen! ;))

    Liiiiebe Grüße : ) M

    AntwortenLöschen
  8. Ohhh ist hübsch, hätte ich in sachen Basteln nicht die "talenfreiheut" erworben, würde ich es sicherlich nachbauen.

    AntwortenLöschen
  9. Yeah total cool. Den Untersetzer kann man aber wirklich auf dem Tisch liegen lassen. Und genial, dass du wieder dabei bist.
    Liebste Grüße
    Eva

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Franse, die sind aber schön! Ich glaube ich probiere das Ganze mal in Rund aus, hier im Bastelladen gibts so tolle Holzperlen! Ich wünsche Dir einen fabelhaften Wochenstart und schicke Dir viele liebe Grüße aus Trier! <3 Kathrin

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!