20 März 2016

Last Minute Ostertisch

Ostern kommt für mich meist viel zu schnell und unerwartet. Grad noch unter der Wolldecke Tee trinkend die frühe Dämmerung genossen, sprießen schon die ersten Krokusse im Garten. Einigen von euch geht es hoffentlich ähnlich. Ansonsten bleibt nur die Ausrede, dass man ohne Kinder nicht so den Hang zu saisonalen Feiertagen hat. An Ostern über Dekoration zu sprechen, liegt mir auch nicht so sehr, denn mit ein paar Töpfen Frühlingsblühern und dezenten Wachteleiern am Magnolienast, kann man hier lang danach suchen. Keine Hasen, keine Küken, keine bunten Eier. 
Da wir Ostern meist mit einigen Freunden bei mir brunchen, habe ich mir ein paar Gedanken zur Tischdeko gemacht. Zumindest darin wollte ich ein wenig Ostern durchschimmern lassen. Voreilig geplant, ist an Ostern dieses Jahr der gesamte Freundeskreis entweder verreist, genießt die Tage bei der Familie oder hat sich auf musikalische Europatour verabschiedet, so auch Herr Freund. Damit das Probetischdeckosterdekozusammgesuche nicht umsonst war, zeige ich nun einfach euch die Bilder. 
Wer weiß, ob es nicht in letzter Minute noch nützlich sein kann und die hingeworfenen Weidenkätzen nebst weißer Traubenhyazinthenzwiebel (jaaa, meine wollten bisher noch nicht aufblühen) bei der Schwiegertante ein verzücktes Lächeln auslösen (Ähm, da geht es schon wieder durch mit mir!).
Meine Grundlage war das ungebügelte graue Leinen als Tischdecke. Eh viel zu lang, ein Stück am Ende eingeschnitten, abgerissen, Servietten zurecht gezwirbelt.
Lorbeer ist in Schweden übrigens ganz heißer Shit. In unterschiedlichsten Töpfen in Restaurants auf Tischen, in Läden ganz zentral arrangiert und in jedem Blumengeschäft in erster Reihe zu finden. 
Den gekochten Eiern mit Zwirn, Kräuterbüschel oder Blüte zu Leibe rücken, Muscarizwiebeln, Weidenkätzchen, Lorbeer, Tontöpfe, Wachteleier und Kerzen. 
Seid ihr die absoluten Osterfanatiker und wisst genau, wo die Kiste mit der Aufschrift Ostern im Keller verstaut ist? Oder geht es euch ähnlich und Ostern kommt immer viel zu schnell? Vielleicht ist der Post auch ein kleiner Reminder, denn immerhin ist noch eine Woche Zeit.

Habt einen schönen Sonntag und lasst es euch gut gehen!

Kommentare:

  1. Ist sehr ansprechend, deine Tischdeko!
    eine gute Woche!
    Astrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Astrid! Eine selbige wünsche ich auch dir..

      Löschen
  2. ...ein sehr schöner Ostertisch...schade, dass meine Osterreise mich nicht in deine Richtung führt, sonst würde ich gerne für die verreisten Freunde einspringen ;-)...aber ein paar Ideen kann ich mir ja mit nehmen,

    lieber Gruß
    Birgitt

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Für alle Ostseereisenden würde ich dann glatt einen Osterbrunch veranstalten ;) Zum Glück kann man die Ostertradition ja auch brechen und einfach bei den Freunden einfallen, die nicht verreist sind.
      Liebe Grüße zu dir

      Löschen
  3. wie schade, dass niemand in den genuss dieser wunderschönen ostertischdeko kommt. so musst du es für dich genießen, aber ich freue mich, dass du es hier zeigst. leider kann ich auch nicht vorbeikommen, wir brunchen nämlich auswärts mit vielen freunden (tradition seit 20 jahren!) - und so gibt es bei mir auch kaum osterdeko. ein paar zweige, töpfe mit muscari, ein,zwei hasen - das wars schon.
    liebe grüße, mano

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Gleichzeitig freue ich mich auch, mir kiene Gedanken um Essen, Zubereitung, Abwasch und Co machen zu müssen. Jetzt geht es nämlich einfach woanders hin ;)
      Habt einen schönen Osterbrunch!

      Löschen
  4. Ich möchte mich einmal durchriechen! So viele Blätter, Äste und Blüten... und so schön auf dem Leinengrau. Was würde ich mich gerne dazu setzen!

    Herzliches!
    Maren

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!