05 September 2016

Schokoladenkuchen ohne Reue? Ein Low Carb-Rezept das schmeckt..

Wenn sich im Ofen so ein herb-süßer Duft breit macht und sich langsam eine schokobraune Kuppel erhebt, dann gibt es bei uns wieder Schokoladenkuchen. Seit mittlerweile mehr als sechs Monaten enthält unser Kuchen allerdings weder Zucker noch Mehl. Low Carb. Dafür Butter, dunklen Kakao und Mandelmehl. High Fat. Allen Skeptikern zum Trotz -für uns- die beste Möglichkeit die Gesundheit anzukurbeln und die Pfunde purzeln zu lassen. Weil ich weiß, dass manch ein einfaches, aber LCHF-konformes Rezept rar ist, teile ich mit allen die es mögen mein Rezept für den perfekten und schnellen Schokoladenkuchen.
  • Vier Eier (Größe L)
  • 60 Gramm Erythrit bzw. Zuckerersatz
  • 100 Gramm Backkakao (ohne Zuckerzusätze)
  • 25 Gramm gemahlene Mandeln
  • Ein Teelöffel Backpulver
  • 150 Gramm flüssige Butter oder Kokosöl
  • Vanillemark nach Belieben
Eier mit dem Zuckerersatz schaumig schlagen, Backkakao, Mandeln, Vanille, Backpulver hinzugeben und zum Schluss das flüssige Fett einrühren. In einer gefetteten Springform bei 170° Umluft je nach Ofen 20-25 Minuten backen [einfach mit Stäbchenprobe testen].
Bei acht Stücken mit Erythrit und Butter zubereitet macht das 243 Kcal | 1,6g K | 22,5g F | 6,6g E pro Stück. Der obligatorische Klecks Sahne sollte für das perfekte LCHF-Verhältnis nicht fehlen und bei diesen heißen Temperaturen passt die ein oder andere gefrorene Himbeere perfekt oben drauf.

Lasst es euch schmecken und habt einen wundervollen Tag!

Kommentare:

  1. Sieht mega aus!
    Und ich finde beides gut: Das Rarmachen und das Diätgedöns ;)

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmmmm.....das sieht köstlich aus! Bin hier ganz zufällig gelandet :-), und dann gleich zum Kuchenschwelgen...Liebe Grüße, Taija

    AntwortenLöschen
  3. Oh, das sieht aber lecker aus. Schreibe ich mir direkt mal auf - Schokolade geht immer. :-)

    Herzlich,
    Anna

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Franse, ab und an ernähre ich mich auch low-carb und da bin ich immer froh über Rezepte! Danke für dieses tolle Schoki-Rezept! Ich denke ich werde es bei nächste Gelegenheit mal ausprobieren! Liebe Grüße zu Dir! Kathrin PS: Wie ist die (nicht mehr ganz so) neue Arbeit?

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!