26 Oktober 2016

Eine Ode an den Herbst..

Der Geruch von glühendem Kaminholz, nebliger Luft und frisch geernteten Gartenäpfeln. Mal farbig rot und gelb, dann wieder grau und weiß. Getrocknete Blumen den Feldrand säumend, rote Beerenhecken den Knick beleuchtend.
Deine Vielfalt ist umwerfend, die Fruchtbarkeit des Jahres nicht mehr zu leugnen. Die Zeit von Dankbarkeit und erster Besinnlichkeit. Sich die Zeit zu nehmen im Dämmerlicht die Kerzen anzuzünden, einen heißen Tee zu trinken und Zeile um Zeile zu lesen.


Dinge tun, für die man über das Jahr weniger Zeit hat und sich der Natur in ganz anderer Weise hingeben. In Mantel und Stiefel gemummelt, durch Pfützen springend und die steife Brise atmend. 

H e r b s t, schön dass du da bist! 

Herbst gibt es → hier für euch inspirativ in ganz vielfältiger Form 

1 Kommentar:

  1. Ohja. Da hast Du so recht: schön, dass der Herbst da ist! : ))
    Ganz liebe Grüße! Julika

    AntwortenLöschen

Danke und Ahoi!